Was sind "Statistische Algorithmen in C" ?

 

Die in Almo angebotenen statistischen Verfahren enthalten viele statistische Algorithmen.

Beispiele: Mittelwert-Berechnung

           Chi-Quadrat-Test

           Korrelations-Berechnung

 

Diese Algorithmen haben wir etwas vereinfacht, von Ballast (wie z.B. komplexen

Optionen) befreit und stellen sie so dem interessierten Programmierer zur Verfügung.

Siehe auch das ausführlichere Dokument Nr. 21 auf der Handbuchseite von Almo
unter www.almo-statistik.de/handbuch.html

 

Alle Algorithmen sind in der Programmiersprache "C" geschrieben.

Warum nicht in C++ ?

Weil grosse Teile von Almo bereits in C geschrieben waren bevor C++ populär wurde,

weil C ein Subset von C++ ist,

weil C dadurch von (den uns bekannten) C++ - Compilern kompiliert wird, so mit

Microsofts Visual Studio C++ - Compiler.
 

Damit Sie mit den angebotenen 250 Algorithmen experimentieren und sie auch
ver
ändern können, haben wir folgendes gemacht:

Die 250 Algorithmen wurden in
26 startbare Programme eingesetzt,
mit denen
26 "höhere" Verfahren gerechnet werden können. Diese 26 Programme
k
ö
nnen Daten einlesen, das jeweilige Verfahren rechnen und die Ergebnisse ausgeben 

Die 26 Verfahren sind:

0. Mittelwerte und Standardabweichungen
1. Eindimensionale H
äufigkeitsverteilung
2. 2-dimensionale Tabelle
3. Multi-dimensionale H„ufigkeits-Tabelle
4. Multi-dimensionale Mittelwerts-Tabelle
5. Mittelwerts-Vergleich, t-Test
6. Korrelationsmatrix
7. 5 Typen von Streuungsmatrizen:
   Kreuzprodukte, durchschnittliche Kreuzprodukte
   Quadratsummen, Kovarianzen, Korrelation,
8. Regression
9. Varianzanalyse
10. Allgemeines Lineares Modell
11. Diskriminanzanalyse
1
2 Logit- und Probitanalyse
1
3. Faktorenanalyse
1
4. Korrespondenzanalyse
1
5. Sortieren
1
6. Nichtparametrischer Test
1
7 Statistische Tafelwerte
1
8. Bildung von Dummies aus nominalen (qualitativen) Variablen
1
9. Clusteranalyse
20. Konfirmatorische Faktorenanalyse

21. Konfirmatorische Faktorenanalyse für fertige Faktorladungs-Matrizen

22. Faktorwert-Berechnung mit Erzeugen einer neuen Daten-Datei

23. Dichotome Rasch-Skalierung
24. Allgemeines ordinales Rasch-Modell für dichotome und polytome Items

25. Simulation von "Rasch-konformen" Daten
26. Ogiven-Modell der latent structure analysis

Diese
26 Programme liegen als "Konsolen"-Programme vor.
Ein "Konsolen"-Programm ist ein
Programm, das die Windows-Bedienungs-
Oberfläche nicht verwendet, aber unter Windows gestartet werden kann.
Es l
äuft (unter Windows) in einem schwarzen Bildschirm, wie er älteren
Computer-Nutzern noch aus der MS-DOS-Zeit bekannt ist. Vom Benutzer
wird es
über die "Konsole" bedient, in unserem Fall über die Tastatur.
Der gro
ße Vorteil des "Konsolen"-Programms ist es,
dass nur das "nackte" C-Programm ein lauff
ähiges Programm ergibt.
Das C-Programm ist damit unbelastet von den umfangreichen Programmteilen, die
nichts anderes tun, als dem Benutzer eine grafische Bedienungsoberfl
äche
mit Fenstern, Dialogboxen, Mausklicks usw. anzubieten.
Dadurch wird die Struktur der
26 Programme und der zugrunde liegenden
250 Algorithmen leicht erkennbar. Das Experimentieren, Erweitern und
Ver
ä
ndern der Algorithmrn wird einfacher.

 

Die 250 statistischen Algorithmen sind in mehreren Modulen zusammengefasst.

Die Module haben die Namen "up_algorith1.c" bis "up_algorith11.c"

 

Das 1. Modul enthält vorwiegend Prozeduren zur Ausgabe der in den Algorithmen

errechneten Ergebnisse, z.B. die Prozedur "tabellen_ausgabe_2komma"

Sie gibt eine 2-dimensionale Tabelle im double-Format mit 2 Kommastellen aus.

 

Das 3. Modul enthält vorwiegend Prozeduren zur Berechnung einer Korrelationsmatrix,

zur Regressionanalyse und zum Allgemeinen Linearen Programm

  

Hier ist nun die Liste aller Funktionen, wie sie in den 11 Modulen enthalten sind.

 

----------------------------- up_algorith1.c -------------------------------
cprint                        Kontrollausgabe

newline                       gibt x Zeilenvorschuebe aus

blank                         erzeugt x Blanks

repeat                        wiederholt in einer Zeile ein Zeichen

repeat_o_cr                   wiederholt ein Zeichen ohne abschliessendes carriage return

zerlege_text_in_zeilen        zerlegt einen Text der x cr enthaelt in x Zeilen

meldung                       Ausgabe einer Fehlermeldung oder Warnumg oder Mitteilung

AlmoStatusmeldung             Meldung - nur wenn "Statistische Algorithmen" unter der Almo-Oberfl„che laufen

ganzzahl_warnung              wenn ein Variablenwert nicht ganzzahlig ist,dann wird eine Fehlermeldung oder Warnung gegeben
instring                      Einlesen eines Strings aus Datei
ininteger2                    Einlesen einer int-Variablen aus Datei
ininteger                     Einlesen einer int-Variablen aus Datei
indouble                      Einlesen einer double-Variablen
get_int_feld                  Einlesen eines Felds von int-Variablen aus Datei
get_int_feld2                 Einlesen eines Felds von int-Variablen aus Datei
get_double_feld               Einlesen eines Felds von double-Variablen aus Datei
get_double_matrix             Einlesen einer Rechteck-Matrix von double-Variablen aus Datei
leseZahl                      Lesen einer Zahl im Format FREI oder im Excel-Format "tab-delimited" (*.txt)

leseDatensatz                 liest einen ganzen Datensatz

lesqvar                       ermittelt die diversen Werte, die ein Variable besitzt und bildet die Werte-Skala

lesqvar2                      retourniert Stelle des Wertes 'w' in der Werte-Skala

hole_untergrenze              Bestimme Werte-Untergrenze der Variablen
hole_obergrenze               Bestimme Werte-Obergrenze der Variablen
datendurchlauf_1              Bei einem 1. Datendurchlauf wird die 'werte_skala' der Analysevariablen gebildet

var_nr_stellen                Ziffernzahl der Variablen-Nummer einer Analysevariablen

signif_dezstellen             fuer Zahl wird Anzahl der signifikanten Dezimalstellen sowie Feldbreite ermittelt

forma                         Ausgabe einer Zahl mit v Stellen vor und d Stellen nach Dezimalpunkt

int_tabellen_ausgabe          Ausgabe einer 2-dimensionalen Tabelle im Integer-Format

tabellen_ausgabe_2komma       Ausgabe einer 2-dimensionalen Tabelle im double-Format mit 2 Kommastellen

tabellen_ausgabe_3komma       Ausgabe einer 2-dimensionalen Tabelle im double-Format mit 3 Kommastellen

matrix_ausgabe_4komma         Ausgabe einer Korrelations-Matrix mit 4 Kommastellen

matrix_ausgabe_0komma         Ausgabe einer Matrix mit 0 Kommastellen

matrix_ausgabe_nom            Ausgabe einer Matrix mit 0 oder 4 Kommastellen. Vorne Dummies der nom. Var, dann quantit.Var

reck_matrix_ausgabe_nom       Ausgabe einer double-Matrix. Zeilenvariable: eine nominale. Spaltenvar: mehrere quantitatve
reck_int_matrix_ausgabe_nom   Ausgabe einer int-Matrix. Zeilenvariable: eine nominale. Spaltenvar: mehrere quantitatve
nomVarBezeichng               Bezeichnung fuer die Dummies der nominalen Variablen

korr_ausgabe_ueberschrift     Ueberschrift zur Ausgabe der Korrelationskoeffizienten fuer 2-dim. Tabelle

korr_ausgabe_ueberschrift_2   Ueberschrift zur Ausgabe der Korrelationskoeffizienten fuer 2-dim. Tabelle

korr_ausgabe_messniveau       Erlaeuterung der Messniveaus der korrelierten Variablen aus 2-dim. Tabelle

korrausgabe                   Ausgabe der Korrelationskoeffizienten aus 2-dim. Tabelle

speicherfehler                Melden, dass ein Feld nicht allokiert werden kann

alloc_char_vec                Speicherzuweisung fuer 1-dimensionalen char-Vektor

alloc_int_vec                                                        int-Vektor

alloc_short_vec                                                      short-Vektor

alloc_long_vec                                                       long-Vektor

alloc_double_vec                                                     double-Vektor

alloc_float_vec                                                      float-Vektor

alloc_char_matrix             Speicherzuweisung fuer 2-dimensionale  char-Matrix

alloc_int_matrix                                                     int-Matrix

alloc_double_matrix                                                  double-Matrix

free_2dim_matrix              2-dimensionale Matrix wieder frei geben

almorandom                    Almo-Zufallszahlen-Generator
heapcontrol                   bringt eine Meldung bei 'heapfehler'

bis_letzter_backslash         Stelle nach letztem Backslash ermitteln
pfad_u_dateiname_ermitteln    ermittle Pfad-und Dateinamen von gestartetem exe-Prog
ein_ausgabe_datei             ermittelt Ein- und Ausgabe-Dateien fuer startbare exe-Dateien
suche_extension_punkt         Suche stelle von Punkt in Dateinamen
get_extension                 liefert die Extension eines Dateinamens
anfuege_an_dateiname          an Dateiname - vor dem extension-Punkt - wird ein Wort angefuegt
datei_vorhanden               eine schon vorhandene Datei droht ueberschrieben zu werden. Wird gesichert

 

               --- neue Funktionen fuer Umkodierungen ---
instring_umkodier             Einlesen einer Zeile bestehend aus Umkodierungs-Anweisungen
lese_umkodier                 Lese und verabeite die Umkodierungs-Anweisungen
umkodiere                     nimmt im Datensatz die Variablen-Umkodierungen vor

 

               --- in up_algorith11.c enthalten ---

alloc_ungleich_double_matrix schafft Speicher fuer double-Matrix mit ungleicher Spaltenzahl
alloc_ungleich_int_matrix    schafft Speicher fuer double-Matrix mit ungleicher Spaltenzahl
 

 

----------------------------- up_algorith2.c -------------------------------

equal                  Vergleich zweier double Werte mit Standard-Genauigkeit 'ex_eps'

lessequal              Vergleich zweier double Werte: Wenn x kleiner/gleich  y

greatequal             Vergleich zweier double Werte: Wenn x groesser/gleich y

fsign                  Vorzeichen einer double-Variablen

ffak                   Fakultaet von n

gammafunc              Gamma-Funktion fuer n=1,2,3,4,....

prob                   Signifikanz von F, t, Chi-Quadrat, z (approximativ)

exaktprob              Signifikanz von F, t, Chi-Quadrat, z (exakt)

probinvers             ermittelt F-Wert, t-, Chi-Quadrat-, z-Wert fuer einzugebende Irrtumswahrscheinlichkeit p

normalflaeche          Flaeche unter der Standard-Normalverteilung, bzw. y-Wert der Ogive

normal_invers          Inverse der Normalverteilung

normalordinate         Ordinate der Normalverteilung

zwert                  ermittelt z-Wert fuer einzugebende Flaeche unter der Standard-Normalverteilung

zwert2                 ermittelt z-Wert fuer einzugebende Flaeche unter der Standard-Normalverteilung

hbinom                 Hilfsroutine fuer 'binomkoeff'

binomkoeff             berechnet Binomialkoeffizient n ueber k

linsort                sortiert die Elemente eines Vektors

mittelwert             berechnet Mittelwerte und Standardabweichungen

rechne_perzentil       ermittelt Median, Quartile, Perzentile (Unterprog zu 'perzentil')

vertrau_intervall      Vertrauensintervalle fuer eindimensionale Haeufigkeitsverteilung

schiefe                Schiefe und Exzess einer eindimensionalen Haeufigkeitsverteilung und deren Signifikanz

geom_harmon_mittel     geometrisches und harmonisches Mittel

schreibe_skalenwert    Skalenwert der Auspraegung schreiben

normaltransform        Variable auf normalverteilte z-Werte transformieren

smirnov                gibt zweiseitige Wahrschnlk. aus, dass Kolmogorov-Smirnov's D signifikant

kolmo_smirnov_1        Kolmogorov-Smirnov-1-Stichproben-Test fuer Normal- bzw. Gleich-Verteilung

chi_quad_anpass_test   Chi-Quadrat-Anpassungstest auf Normal- und Gleichverteilung

haeufig                ermittelt eindimensionale Haeufigkeiten und viele Koeffizienten

zweiDimTabelle         erzeugt eine 2-dimensionale Tabelle

randsumme              erzeugz hintere und untere Randsumme fuer 2-dimensionale Tabelle

chi_quadrat            Chi-Quadrat-Test

tausche                1. und 2. Zeile einer 2*2-int-Matrix vertauschen (Unterprog fuer exakten Fisher-Test)

exakt_Fisher           exakter Fisher-Test fuer 2*2-Tabelle

faclog                 errechnet log10 von Fakultaet n; wird fuer 'freemam_halton' verwendet

freeman_halton         exakter Freeman-Halton-Test fuer 2-dimensionale Tabellen

haldane_dawson         Haldane-Dawson-Test

kolmo_smirnov_2        Kolmogorov-Smirnov-2-Stichproben-Test

bestimme_U             Hilfsprog fuer 'Exhaust' und 'Uleman'

Exhaust                Hilfsprog fuer 'Uleman'

Uleman                 Uleman's exakter Rangaufteilungstest

phi_korr               Phi-Korrelationskoeffizient fuer 2*k- bzw. k*2-Tabelle

konting_koeff_C        Kontingenzkoeffizient C fuer 2-dimensionale Tabelle

Cramers_V              Cramer's V-Korrelation  fuer 2-dimensionale Tabelle

Tschuprows_T           Tschuprows T-Korrelation  fuer 2-dimensionale Tabelle

gans_gand              Unterprogramm zu 'gamma_korr' und 'tau_b_korr'

gamma_korr             Gamma-Korrelationskoeffizient fuer 2-dimensionale Tabelle

tau_b_korr             tau-b-Korrelationskoeffizient fuer 2-dimensionale Tabelle

eta_korr_2dim          Eta-Korrelationskoeffizient fuer 2-dimensionale Tabelle

rho_und_a_r_korr_2dim  Unterprog zu 'r_korr_2dim' und 'rho_korr_2dim'

signifikanz_r          Signifikanz-Approximation fuer r

rho_korr_2dim          rho-Korrelationskoeffizient fuer 2-dimensionale Tabelle

r_korr_2dim            Produkt-Moment-Korrelation r, r(pbis) und phi fuer 2-dimensionale Tabelle

nichtlinearitaet       Test auf Nichtlinearitaet

gross_gamma            Berrechnung der Gross-Gamma-Korrelation

dummyVariable          wandelt nominale Variable in Dummies

dummyVariable2         Bildung von Dummies fuer nominale Variable und deren Interaktionen

dummytest              testet ob Dummies richtig gebildet wurden

gruppen_mittwert       Mittelwerte von quantit. Var. je Ausprägung einer nominalen Var. t-Test auf Mittelwertsdifferenz
auspraeg_kombin        Bildet die Matrix der Auspraegungskombinationen

multi_dim_haeufig_tab           multi-dimensionaler Haeufigkeits-Tabelle
                                =Haeufigkeiten je Auspraegunskombination von nominalen Variablen

multi_dim_haeufig_tab_ausgabe   Ausgabe einer multi-dimensionaler Haeufigkeits-Tabelle
multi_dim_mittwert_tab          multi-dimensionaler Mittelwerts-Tabelle
                                =Mittelwerte von quantit. Variablen je Auspraegungdkombination mehrerer nominaler Variablen
multi_dim_mittwert_tab_ausgabe  Ausgabe einer multi-dimensionaler Mittelwerts-Tabelle
 

----------------------------- up_algorith3.c Allgemeines lineares Modell ------------------------

signifikanz_von_r        Signifikanz 100*(1-p) des Korr.koeff. r

signifikanz_von_korrmat  Signifikanz 100*(1-p) der Korr.koeffizienten in der Korrelationsmatrix

bilde_neu_analyseVarZahl Ermittelt Zahl der Analysevariablen, wenn nominale Variable in Analyse

bilde_neu_analyseVarNr   Bildet Vektor der Variablennummern der Analysevariablen, wenn nominale Var in Analyse

korr_matrix              Korrelationsmatrix; mit Kein-Wert-Behandlung durch "Vollständiges Ausscheiden"

korr_matrix_2            Korrelationsmatrix; mit Kein-Wert-Behandlung durch "Paarweises Ausscheiden"

streuungs_matrix_1       Streuungsmatrix mit quantit. u. nominalen Var. Kein-Wert-Behandlung:"Vollständiges

                         Ausscheiden". Möglich: Kreuzprodukte-,Quadratsummen-,Kovarianz-,Korrelationsmatrix

streuungs_matrix_2       Streuungsmatrix mit quantit. u. nominalen Var. Kein-Wert-Behandlung:"Paarweises

                         Ausscheiden". Möglich: Kreuzprodukte-,Quadratsummen-,Kovarianz-,Korrelationsmatrix

determinante             Determinante einer symmetrischen Matrix

lineareAbhaeng           Prüft ob in einer Matrix eine lineare Abhaengigkeit vorhanden ist

acminvers                Inversion einer symmetrischen Matrix

invers                   Inversion einer nicht-symmetrischen quadratischen Matrix

regression               multiple lineare Regression

regress_koeff            Berechnet Regressionskoeff. bzw. Effekte und verschieden Koeffiz. für Allg. Lin.

                         Modell

konstante                ermittelt die Regressionskonstante fuer das Allgemeine Lineare Modell

umspeich_teile           Teile der Matrix 'mat' in eine andere Matrix 'mat2' umspeichern

varianzanalyse           Varianzanalyse mit beliebig vielen unabhaengigen nominalen Variablen

allg_lin_modell          Allgemeines Lineares Modell: Regressions-, Varianz-, Kovarianz-Analyse

 

----------------------------- up_algorith4.c Faktoren- Korrepondenz-Analyse -----------------

outvektor                      Ausgabe eines double-Vektors

out_fakt_lad_matrix            Ausgabe der Faktorladungsmatrix

out_rotations_matrix           Ausgabe der Rotationmatrix

fabsmax                        ermittelt den absolut groessten Wert aus einem Vektor

mamult                         Matrixmultiplikation

mamult_trans                   Matrixmultiplikation C = A' * A

abs_linsort                    sortiert ein Feld nach absteigender absoluter Groesse

qrs                            Eigenwerte und Eigenvektoren einer symmetrischen Matrix

a_jacobi                       Eigenwerte und Eigenvektoren einer symmetrischen Matrix nach dem Jacobi-Verfahren

vonMisesEig                    Eigenwerte und Eigenvektoren einer symmetrischen Matrix mit v. Mises-Verfahren

eigenvektor                    1.Eigenwerts und Eigenvektor nach dem v.Mise'schen Iterationsverfahren

eig_groesser_eins              Zahl der Eigenwerte > 1.0 bestimmen

kommunalitaet                  Ermittelt Kommunalitaeten-Schaetzungen

pruef_kommunalitaet            prueft, ob bei Kommunalitaeten-Iteration Werte > 1 auftreten

faktorwertkoeff                Faktorwert-Koeffizienten fuer extrahierte Faktoren berechnen

faktoranalyse                  Faktorenanalyse quantitativer Variabler

varimax                        rechtwinklige Rotation nach dem Varimax-Verfahren

quartimin                      schiefwinklige Rotation nach dem Quartimin-Verfahren

winkel                         Berechnung des Rotationswinkels

faktorvarianz                  Varianz je Faktor

mca_matrix                     die Streuungsmatrix wird fuer MCA multiple Korrepondenzanalyse skaliert

korrespondenzanalyse           MCA multiple Korrepondenzanalyse

distanzmatrix                  die Distanzen zwischen Variablen ermitteln
aehnl_konfirmfak               Aehnlichkeit von Faktorladungsmatrix A mit Matrix Z
konfirmator_faktanalyse        konfirmatorische Faktorenanalyse (recht- und schiefwinklig) 


----------------------------- up_algorith5.c Statistische Tafelwerte ------------------------

gammafunc                    Gamma-Funktion

nlog_gamma                   Logarithmus der Gamma-Funktion

binomial                     F-Transformation fuer Binomialtest

binomglieder                 Binomialglieder

gamain                       Unterprogramm fuer 'invers_chi'

invers_chi                   Inverse der Chi-Quadrat-Verteilung

r_unten                      unterer Konfidenzbereiche fuer r

r_oben                       oberer Konfidenzbereiche fuer r

wertaus                      ermittelt ueber 'probinvers'  F-, t-, z-, Chi-Quadrat-Wert und gibt Ergebnis aus

p_ausgabe                    Ausgabe der p-Werte

probaus                      ermittelt ueber 'exaktprob'  F-, t-, z-, Chi-Quadrat-Wert und gibt Ergebnis aus

hhf                          Hilfsfunktion fuer Funktion 'noncentral_t'

noncentral_t                 Nichtzentrale t-Verteilung

exp_error                    prueft ob Fehler bei exp-Funktion

noncentral_f                 Nichtzentrale F-Verteilung

noncentral_chi               Nichtzentrale Chi-Quadrat-Verteilung

noncent-distrib              Nichtzentrale F-, t-, z-, Chi-Quadrat-Verteilung

teststaerke                  Teststaerke (power) von F,t,z,Chi-Quadrat

ogive_x_start                ermittelt Startpunkt der Pseudo-Integration fuer Ogive

ogive_y_wert                 gegeben x-Wert der Ogive, gesucht y-Wert (Ordinate)

ogive_x_wert                 gegeben y-Wert der Ogive, gesucht x-Wert

fisher_z_transform           Fishers Z-Transformation des Korrelationskoeffiziwnten r

tafelwert                    ermittelt die statistischen Tafelwerte

 

----------------------------- up_algorith6.c Nicht-parametrische Verfahren --------------------

rearrange         Upro zu Quicksort-Algorithmus

quick1            Upro zu Quicksort-Algorithmus

qqsort            Upro zu Quicksort-Algorithmus

comp              Upro zu Quicksort-Algorithmus

swap              Upro zu Quicksort-Algorithmus

count_U           Rekursive Prozedur fuer Man-Whitney U-Test

pwert_kombi       ermittelt Gesamtzahl aller moeglichen Kombinationen und Wahrscheinlichkeit p

p_fuer_U          Upro fuer Man-Whitney U-Test

ausgabe_exakt_U   Ausgabe der Ergebnisse aus exaktem U-Test

ausgabe_U         Ausgabe verschiedener Ergebnisse aus U-Test

konprob           ermittelt die Signifikanz von Kontrasten bei Kruskal-Wallis H-Test

sortiere          Variable sortieren

U_und_H_Test      ruft die vorausgehenden Upros auf und rechnet den U- und H-Test


----------------------------- up_algorith7.c Logit- Probit-Analyse -----------------------------
effekt_letzte_dummy      berechnet Effekt der letzten Dummy bei 1,0,-1 Kodierung
fehl_effekt_letzte_dummy berechnet Standardfehler des Effekts der letzten Dummy bei 1,0,-1 Kodierung
cov_kon_letzte_dummy     berechnet Kovarianz für Kontraste der letzten Dummy bei 1,0,-1 Kodierung
ausgabe_logit            Ausgabe der Regressionskoeffizienten etc. bei Logit-Modell
ausgabe_probit           Ausgabe der Regressionskoeffizienten etc. bei Probit-Modell
koef_bezeichnung         Bezeichnung der Koeffizienten
potu_inverse             Inversion einer nicht-symetrischen quadratischen Matrix
roh_logitana             Matrix der Haeufigkeiten in abhaeng. nominalen Var. und Designmatrix
mulog      p,f und inf im Logit-modell (p=Matrix der reproduzierten Wahrscheinlichkeiten für alle n Objekte)
mstat
treffer                  Trefferhaeufigkeit ermitteln
kontraste_logprob        Vergleiche (Kontraste) der Auspraegungen der unabhaeng. nominalen Variablen
orprobit                 p,f und inf im Probit-modell
logit_probit_upro        Haupt-Unterprogramm zur Berechnung der Logit- und Probit-Analyse
logit_probit             Hauptprogramm

----------------------------- up_algorith8.c Kanonische Diskriminanzanalyse ---------
umspeichern     Eine Submatrix aus einer Matrix A herausl”sen und in Matrix B geben
cholinvers      Inverse der Cholesky-Matrix
standgewicht    kanonischen Gewichtszahlen standardisieren
regresskoeff    Ermittlung der Regressionskoeffizienten beta=inv(b)*wxy
fehlstreuung    Ermittlung der Fehlerstreuungsmatrix wm=wyy-wxy*beta
within_group    Aufruf von 'regresskoeff' und 'fehlstreuung'
f_pillai2       F-Wert-Transformation von Pillais Spur
kanon_diskrim   kanonische Diskriminanzanalyse

----------------------------- up_algorith9.c Clusteranalyse -----------------------
stellen               ermittelt Zahl der Stellen einer Ganzzahl
iout                  Ausgabe einer Integerzahl
dout                  Ausgabe einer double-Zahl im F-Format n1.n2 mit anschliessend nb blanks
zz_wert               berechnet z-Wert
zeile_ausgabe         Unterprogramm zur Ausgabe einer Zeile aus Matrizen
datmat_lesen          Lesen der Daten aus einer Datenmatrix
datmat_schreiben      Schreiben der Daten in Datenmatrix
startwerte            Berechnung der Startwerte
mat_aus               Unterprogramm zur Ausgabe einer Matrix
matrix_clustdistanz   Ausgabe der Matrix der Distanzen zwischen den Clustern
clustatistiken        Clusterstatistiken
weuklid               Berechnen der Mahalonobisdistanz
mini_distanz_verfahr  Minimaldistanzverfahren
clusterzentren_neu    berechnet neue Clustermittelwerte, Clustervarianzen
h0krit                Berechnen des Kriteriums für Nullmodell
clustdistanz          Distanzen zwischen den Clustern
Fwert                 F-Wert für eine Clusterloesung
eta2                  ETA**2 für eine Clusterloesung
varstat               verschiedene Statistiken für Variablen
ss_within             Streuung innerhalb der Cluster
gewicht_aus           Ausgabe der Variablen-Gewichtung
Objekt_zu_Cluster     Ausgabe der Clusterzugehoerigkeit der Objekte
kmeans_clusteranalyse Hauptprogramm (das die obigen Unterprogramme aufruft

 

----------------------------- up_algorith10.c: Dichotomes Rasch-Skalierung --------------------
loggew
fgewi Standardabweichung und Schwierigkeitsparameter
cllmit
sgfohne
cllohne
sbedi          Standardfehler bei bedingter Maximum-Likelihood-Sch„tzung
stdfehl        Standardfehler Schwierigkeitsparameter u. und Faehigkeitsparameter
statkontroll   Statistische Kontrolle des Rasch-Modells. Chi-Quadrat-Test fuer jedes Item
raschparameter
pruef_0_1_Code prueft ob Variable 0-1 kodiert (wird nicht verwendet)
pruef_dichotom prueft ob Variable dichotom
rasch_skala    Rasch-Skalierung-Hauptprogramm

 

----------------------------- up_algorith11.c: allgemeines ordinales Rasch-Modell --------------------
alloc_ungleich_double_matrix schafft Speicher fuer double-Matrix mit ungleicher Spaltenzahl
alloc_ungleich_int_matrix    schafft Speicher fuer int-Matrix mit ungleicher Spaltenzahl
sbord                        Schaetzt die bedingten Schwierigkeitsparameter
cLLord                       Unterprog fuer sbord: returniert vmax (maximale Verbesserung)
taunorm                      Normierung der Schwierigkeitsparameter
SGFord                       Berechnet die symmetrische Grundfunktion sgf
fword                        Fähigkeitsparameter
wLLord                       Unterprog fuer fword
stderrsb                     Standardfehler der Schwierigkeitswerte
AndRel                       Andrich's Reliabilitaet
simord                       Simulation "Rasch-konformer" Daten
simord2 in a_Main_konsole_25.c  Simulation "Rasch-konformer" Daten und speichert sie in eine Datei
simord3                      Simulation "Rasch-konformer" Daten und speichert sie in eine Datei
simPerfekt_bed               Simuliert bedingte "Rasch-perfekte" Items
simPerfekt_bed2              Simuliert bedingte "Rasch-perfekte" Items und speichert sie in eine Datei
PatDez                       Ermittelt fuer ein Pattern 'pat' dessen Dezimal-Kodierung 'dez'
DezPat                       berechnet ein Einzel-pattern
LLTest                       likelihood-ratio-Test
Chi2_CressRead               Pearsons Chi-Quadrat-Test und Cressie-Read-Test
erzeugePattern               erzeugt besetzten Pattern u. theoretischen Patternbesetzungen
bildeEinPattern              aus einer Dezimalkodierung 'dez' wird ein einzelnes pattern gebildet
bilde_dez_u_patthaeuf        ermittle aus 'dezN_org' die Felder 'dez' und 'pah'
in_und_outfit                berechnet Chi-Quadrat, outfit, infit fuer jedes Item
out_gapmat                   Matrix der Auspraegungs-Haeufigkeiten 'gapmat' ausgeben
dichoItems                   ermittelt theoretische Haeufigkeiten der dichotomen Items
multiItems                   ermittelt theoretische Haeufigkeit eines polytomen Items
bilde_anteil                 ermmittelt Anteile der Auspraegungen einer Variablen
fehlwert_ersatz              fuer fehlenden Wert den wahrscheinlichsten Wert einsetzen
haeuf_je_kat2                gibt fuer 2 Personengruppen vergleichend die Haeufigkeiten je Itemkategorie aus
schwier_je_2gruppen          gibt fuer 2 Personengruppen vergleichend die Schwierigkeitsparameter je Itemkategorie aus
PersHom                      Test auf Personenhomogenitaet nach Andersen
PersHomGruppvar              Test auf Personenhomogenitaet nach Andersen fuer eine Gruppierungsvariable
CMLbeding                    pruefen ob Bedingungen fuer cLL verletzt sind
MartinLoefTest               Test auf Itemhomogenitaet
MartinLoef_einItem           Test auf Itemhomogenitaet eines einzelnen Items
Wald_Test                    Test auf Personenhomogenitaet - nur fuer dichotome Items
Q_Index                      Item-Fit Index
Q_Index_Idealwert            Idealwert fuer Q-Index aus simulierten "Rasch-konformen" Zufallsdaten bilden
modell_bootstrap             bootstrap der Modell-Tests
a_speich_gesfaeh             Gesamtpunkt und Faehigkeit jedem Datensatz anhaengen und in Datei speichern
ord_rasch_skala              Rasch-Hauptprogramm

 


----------------------------- up_algorith12.c: Ogiven-Modell der latent structure analysis --------------------
a_drucke_formel              Formeln der logist. Funktion oder Ogive ausgeben
mata                         Matrixausgabe
pnver                        Flaeche unter der Normalverteilungskurve
anver                        Abszissenwert der Normalverteilungskurve
nogiv                        Ogiven-Modell
lat_struct_ogive             Hauptprogramm